Bürgerbeteiligung

 

 

 

Bürgerbeteiligung

 
Wer an der Entwicklung von Lösungen beteiligt war, ist auch bereit,
für ihre Umsetzung Verantwortung zu übernehmen. Lasst uns zu dem
Wandel werden, den wir in der Welt erreichen möchten. (Mahatma Gandhi)

Ausgangspunkt von Beteiligungsprojekten ist häufig der Wunsch, Kontakt zu wichtigen Akteuren in der Kommune, in Institutionen und Bürgerschaft zu bekommen oder wiederzuerringen. Manchmal geht es darum, Akzeptanz für ein Vorhaben zu schaffen, weitere Akteure einzubinden oder neue Ideen zu generieren.

In Absprache mit Ihnen gestalte ich den Rahmen und Prozessverlauf der geplanten Veranstaltung. Abhängig von der Situation vor Ort und Ihren Zielen wähle ich die geeigneten Methoden aus einem gut gefüllten Methodenkoffer aus und entwickle ein passgenaues Veranstaltungsdesign. Soweit möglich versuche ich, Teilnehmende schon im Vorfeld an der Vorbereitung zu beteiligen, z.B. durch eine Vorbereitung im Team, eine kleine Befragung im Vorfeld oder die Einbindung und Vorbereitung von Co-Moderatoren.

So entsteht eine anregende, lebendige Arbeitsatmosphäre, in der die Teilnehmenden sich mit ihrem Erfahrungshintergrund und ihren Ideen einbringen mögen und themen- und ergebnisorientiert arbeiten können.

Als Moderatorin nutze ich die schöpferischen Potenziale der Einzelnen, der Kleingruppe und des Plenums und rege sie an, sich zu entfalten und gegenseitig zu bereichern. Ist ein solcher schöpferischer Prozess angestoßen und von jedem als Mitwirkender erfahrbar, so werden die eingelaufenen Denkpfade verlassen, und es entstehen Momente, in denen Verständigung gelingt, Neues entstehen kann und Ansätze zur Veränderungen sichtbar werden. Es entsteht Vertrauen zwischen den Beteiligten und die im Entstehen begriffene Zukunft.

Eine Dokumentation wertet die Veranstaltung aus und sichert die Ergebnisse, um die Teilnehmenden bei der Umsetzung der Ergebnisse zu unterstützen.

 

Alle Seiten profitieren bei guten Beteiligungsprozessen:

  • Gute Beteiligungsprozesse führen zu mehr Transparenz und Verständigung
  • Sie verbessern Projektergebnisse und fördern die Akzeptanz von Planungen
  • Sie schaffen (neue) Lösungen für anstehende Probleme und decken vorhandene Ressourcen auf
  • Organisationsstrukturen werden weiterentwickelt
  • Die Projektträger erhalten öffentliche Aufmerksamkeit
  • Akteure und Bürger bringen ihre Expertise und Interessen in Dialogprozessen und Werkstattprozessen ein. Unterschiedliche Interessen werden sichtbar
  • Betroffene werden zu Beteiligten und gestalten das Gemeinwesen mit, auch als ein Beitrag zu gesellschaftlicher Teilhabe und Demokratiebildung. Erst die Teilhabe vieler macht Zukunft!
  • Und schließlich erfahren die Teilnehmenden Selbstwirksamkeit und kommen vielleicht auf den Geschmack, sich weiter für gute Lebensbedingungen zu engagieren

 

Wichtig ist mir in Beteiligungsprojekten daher:

  • alle wichtigen Akteure, Gruppen und Menschen einzubeziehen und an deren Interessen anzusetzen
  • einen attraktiven Rahmen für Begegnung und lebendigen Dialog auf Augenhöhe zu schaffen
  • an den Ressourcen anzusetzen
  • der Einsatz kreativer Methoden
  • eine strukturierte ergebnisorientierte Themenbearbeitung
  • eine konkrete Ergebnis- und Handlungsorientierung für alle Beteiligten zu erreichen
  • der Blick auf das ganze System und den Prozess
  • Beteiligungsorientierung von Anfang an
  • ein gutes Projektmanagement
  • durch ein passgenaues Projektdesign den Weg zu wirksamen Beteiligungsprozessen zu ebnen

 

Meine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Organisation und Moderation von kleinen Workshops bis zu großen Tagungen
  • Moderation von öffentlichen Veranstaltungen
  • Organisation, Moderation und Prozessbegleitung von Bürgerbeteiligungsverfahren auf kommunaler Ebene
  • Mediation
  • Konzeptionelle Politik- und Organisationsberatung
  • Seminare und Workshops
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Strategieentwicklung und Weiterentwicklung erarbeiteter Projektideen
  • Unterstützung bei der Fördermittelakquise
  • Evaluation