Veröffentlichungen

 

Publikationen

  • Claussen, W. (1990): Le traitement des friches industrielles dans le cadre de la politique de reconversion régionale étude comparatoire des politiques en Lorraine et Sarre. Bericht im Rahmen des Praktikums bei der EPML in Pont-à-Mousson im Zeitraum Januar-April 1990.
  • Claussen, W. (1991): Industriebrachenreaktivierung und regionale Strukturpolitik in der saarländisch-lothringischen Grenzregion: technologieorientierte Altlastensanierung versus Flächenrekultivierung. Diplomarbeit vorgelegt an der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund.
  • Claussen, W., Lucas, R. (1992): Bonn/Rhein Sieg - Ökologische Modellregion in Europa. (= Schriftenreihe des IÖW 51/92) Berlin/Wuppertal.
  • Lucas, R., Claussen, W. (1993): Die Region Köln im strukturellen Wandel - Probleme und Perspektiven der Regionalentwicklung. (= Schriftenreihe des IÖW 58/93) Berlin/Wuppertal.
  • Claussen, W., Kunzmann, K.R. (1993): Décentralisation, Aménagement du Territoire et Développement Régional en République Fédérale d´Allemagne. Modèle de Développement endogène de l´espace. Recueil d´articles rédigé à l´occasion de la Conférence „Décentralisation et Aménagement du Territoire en République Fédérale d´Allemagne“ organis´3ee par l´IGothe Institut 1-5 November 1993 in Dakar/Senegal. IRPUD-Publikation.
  • Blaffert, S., Claussen, W., Kneisel, E., Kneisel, R. (1994): Krise als Chance - Ökonomische Selbsthilfe gegen Arbeitslosigkeit und Vermarktung von Städten und Regionen. In: RaumPlanung H. 65 Juni/1994, S. 101-104.
  • Claussen, W. (1996): Allemagne: Les éléments de la reconversion écologique de l'aménagement du territoire, in: Gaudemar, J.P. de (Hrsg.): Environnement et Aménagement du Territoire. La documentation Française: Paris, S. 165-177.
  • Blaffert, S., Claussen, W., Schulte, M. (1996): Tauschen statt kaufen - Tauschring-Initiativen in Deutschland. In: RaumPlanung H. 73 März/1996, S. 111-114.
  • Claussen, W. (1997): Ein Bündnis gegen Ausgrenzung in Frankreich. Insertion par l'économique: eine konzertierte Aktion gegen soziale Ausgrenzung, Arbeitslosigkeit und den Verfall der Vorstädte. (= Werkbericht No. 38 der Arbeitsgruppe Bestandsverbesserung). Verlag für Bau- und Planungsliteratur: Dortmund.
  • Claussen, W. (1996): Die Förderung lokaler Ökonomie und der Aufbau lokaler Partnerschaften: Spurensuche integrierter Ansätze einer städtebaulichen, sozialen und wirtschaftlichen Erneuerung benachteiligter Stadtquartiere in Deutschland. (= Berichte aus dem Institut für Raumplanung 37). Dortmund.
  • Claussen, W. (1996): 'Insertion par l'économique': eine konzertierte Aktion gegen soziale Ausgrenzung und den Verfall der Vorstädte in Frankreich. In: Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen und Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 1996. Berlin, S. 172-192.
  • Claussen, W. (1997): 'Insertion par l'économique': eine konzertierte Aktion gegen soziale Ausgrenzung und den Verfall der Vorstädte in Frankreich. In: Deutsch Französisches Institut (Hrsg.): Frankreich Jahrbuch 1996. Leske + Buderich: Opladen, S. 95-108.
  • Claussen, W. (1997): 'Insertion par l'économique': eine konzertierte Aktion gegen soziale Ausgrenzung und den Verfall der Vorstädte in Frankreich. In: Raumplanung 77, S. 93-98.
  • Bartscher, M., Claussen W. (2001): Soziale Dienste und Lokale Ökonomie - arbeitsmarktbezogene Aktivitäten im Stadtteil Hamm Norden. In: Sahle, R., Scurell, B.: Lokale Ökonomie. Aufgaben und Chancen für die soziale Arbeit. Lambertus Verlag: Freiburg i. Br., S. 165-194.
  • Claussen, Wiebke (2001): Niedrigschwellige und präventive Projektansätze im Stadtteilprojekt Hamm Norden: Jobtreff und Assessement Center an der Karlschule. In: Sozialpädagogisches Institut SPI (Hrsg.): Dokumentation der Quartiersmanagertagung des SPI i.R.d. E und C-Programmes am 7./8.5.2001 in Berlin; S. 29-40 (www.eundc.de/).
  • Claussen, W. (2001): Steuerungsstrukturen für die Programmumsetzung in den Stadtteilen am Beispiel des sozial- und bewohnerorientierten Stadtteilprojektes Hamm Norden. In: Protokoll der Regionalkonferenz in St. Ingbert vom 25. Januar 2001. S. 8-21. ( www.soziale-stadt.de/pdf/RK-25-01-01.pdf).
  • Claussen, W. (2002): Entwicklung eines Controlling-Verfahrens für die Stadtteilprojekte Hamm-Norden und Hamm Westen unter besonderer Betrachtung des Handlungsfeldes Lokale Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung. In: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS) (Hrsg.): Ziele und Indikatoren in der integrierten Stadterneuerung. Dokumentation des Workshops am 15. Juli 2002 in Dortmund. Dortmund, S. 21-47 (www.ils-veranstaltungen.nrw.de/publik/pdf/ziele-indikatoren.pdf).
  • Claussen, W. (redaktionelle Bearbeitung) (2003): Hamm Norden. Ansichten und Einsichten aus einem unbekannten Stadtteil. Broschüre veröffentlicht im Rahmen des Stadtteilprojektes Hamm Norden.
  • Claussen, W., Potratz, W. (2004): Gesundheitswirtschaft in Hamm. Bericht zum Stand der Dinge im Kompetenzfeld. Projektbericht "Positionierung der Stadt Hamm im Rahmen des Wachstums- und Beschäftigungspaktes Ruhr" im Auftrag der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm mbH.
  • Claussen, W. (2005): Gesundheit vor Ort - ein Thema für die Raumplanung ? In: RaumPlanung 123/Dezember 2005, S. 264-268 (/www.claussen-projektberatung.de/08-claussen Gesundheitswirtschaft.pdf).
  • Claussen, Wiebke (2005): Needs analysis and state of the art survey in health and care industry/working paper. (Analyse der Qualifizierungsbedarfe in der Gesundheitswirtschaft im Rahmen des deutsch-französisch-polnischen Projektes @ccess-IT – zum Einsatz von E-learning im Rahmen der beruflichen Weiterbildung). Arbeitspapier und Vortrag im Rahmen der 3. Konferenz am 19.-20.5. 2005 in Gelsenkirchen.
  • Claussen, Wiebke, Ötsch, Rainald (2005): Moderation und Dokumentation des Perspektivenkongress Dortmund am Forum 3: Wachstum: Wege aus der Krise oder in die Krise ? (http://www.werkstadt-dortmund.de/werkstadt/archiv/kongress/doc/bericht_forum-3.pdf)
  • Regionalverband Ruhr (Hrsg.) (2009): Innovative Prävention zwischen Medizin und Lifestyle. Impulse zur Gestaltung der Gesundheitsregion Ruhr. Projektpartner: Regionalverband Ruhr (RVR), Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Institut Arbeit und Technik (IAT), Dipl.-Ing. Wiebke Claussen – Projektberatung. Langfassung des Projektberichtes. Essen. (http://www.claussen-projektberatung.de/images/pdf/PraeventionLV.pdf)
  • Regionalverband Ruhr (Hrsg.) (2009): Innovative Prävention zwischen Medizin und Lifestyle. Impulse zur Gestaltung der Gesundheitsregion Ruhr. Projektpartner: Regionalverband Ruhr (RVR), Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Institut Arbeit und Technik (IAT), Dipl.-Ing. Wiebke Claussen – Projektberatung. Essen. Kurzfassung des Projektberichtes. (http://www.metropoleruhr.de/fileadmin/user_upload/metropoleruhr.de/Bilder/Regionales_Management/Regionalanalyse/Druckversion_-_Innovative_Praevention_-_Kurzfassung.pdf)
  • Claussen, Wiebke: Workshop 2: Trommeln bis der Rhythmus stimmt. Förderung von Betonung, Rhythmus und Sprechmelodie durch rhythmisches Musizieren. Sprachförderung als Baustein Offener Ganztagsangebote. Materialien zum Workshop. In: RAA Dortmund (Hrsg.): Dokumentation Fachtagung FörMig 28.05.2009, S. 37 ff (www.raa-do.de/download/27/)
  • Claussen, Wiebke (2010): Zwischen Selbstverwirklichung und ökonomischer Selbstverwertung. In: Verdi: Abschied vom Mythos. Aus dem wahren Leben von Freien und Selbständigen. Dortmund.
  • Claussen, Wiebke, Kolster, Margit (2010): Leckerschmecker & Co. Handbuch zur gesunden Ernährung von Kindern in Ganztagsgrundschule. Signal Iduna IKK (Hrsg.), Konzept, inhaltliche Beiträge und Texte (http://regionen-mit-peb.de/index.php?id=115&sc_month=08&sc_year=2011&uid=91)
  • ALZ (2010): Dokumentation „25 Jahre Arbeitslosenzentrum Dortmund“. Textbeiträge, Redaktion: Petra Liebherr und Wiebke Claussen (http://www.alz-dortmund.de/pdf/verein/25-Jahre-ALZ.pdf)
  • Claussen, Wiebke Apel, Peter, Dogan-Alagöz, Dilek (2012): Selbstevaluation Quartiersbetreuung Bielefeld-Ostmannturmviertel Abschlussbericht der Projektlaufzeit 2009-2012.
  • Claussen, Wiebke (2013): Wo können Beteiligungsprojekte in der Sozialen Stadt auf der Stufenleiter der Partizipation angesiedelt werden? In: E-Newsletter des Netzwerks Bürgerbeteiligung 4/2013 vom 13.12.2013 (http://www.netzwerk-buergerbeteiligung.de/fileadmin/Inhalte/PDF-Dokumente/newsletter_beitraege/nbb_claussen_131213.pdf)
  • Claussen, Wiebke, Geffers, Stephan G., Meyer, Lars, Spielmann, Walter (Hrsg.) (2013): Die Kunst der Partizipation. Betroffene zu Beteiligten machen – Was das Zukunftswerkstätten-Jahrestreffen in Salzburg bewegte. JBZ-Arbeitspapier Nr. 29. Salzburg (https://jungk-bibliothek.org/2013/12/17/ap-28-die-kunst-der-partizipation-2/)
  • Claussen, Wiebke (2014): Was leistet der RVR und was könnte der RVR zur Armutsbekämpfung leisten? Anmerkungen zum Thema im Anschluss an die beiden Veranstaltungen in Dortmund. In: Akoplan: Krise und Armut im Ruhrgebiet – Leerstellen in der Regionalplanung? Zwei Werkstattgespräche im September 2014 S. 46-50. (download: http://www.akoplan.de/Krise%20und%20Armut%20im%20Ruhrgebiet%281%29.pdf)
  • Claussen, Wiebke (2015): Grünkohl, Gift und Geschäfte – Bericht einer Filmvorführung und Diskussion in der Pauluskirche. Gemeindebrief der Evangelischen Lydia-Gemeinde Dortmund, April 2015S. 12-13
  • Claussen, Wiebke (2012): Das waren alles politische Entscheidungen. Interview in: Junge Welt vom 12.5.2012
  • Claussen, Wiebke (2012): Stumpfes Schwert der Justizia. Interview in: Heißes Eisen Oktober 2012
  • 02.03.2018 „Formen von Bürgerbeteiligung und ihre politische Wirkung“ „Impulsreferat im 3. „Grünen Salon“ der Heinrich Böll Stiftung in Soest https://www.boell-nrw.de/sites/default/files/handout_buergerinnenbeteiligung_claussen.pdf