Referenzen

 

 

Referenzprojekte im Themenfeld: Integrierte Stadt- und Regionalentwicklung, regionale Strukturpolitik, Arbeitsmarktförderung, Gesundheitswirtschaft

  • Analyse der Akteure, Strukturen, Initiativen und strategischen Ansätze zur Entwicklung der „Wissensregion Ruhr“ - Präsentation für den Wissensgipfels Ruhr am 31.3.2014 in Dortmund (http://www.metropoleruhr.de/fileadmin/user_upload/metropoleruhr.de/01_PDFs/Wissenschaft/Wissensgipfel/2014/Praesentation_WiGi_280414_Version_Web_kd.pdf)
  • ALZ (2010): Erstellung einer Dokumentation im Auftrag des Arbeitslosenzentrum Dortmund“ Thema: Dokumentation „25 Jahre Arbeitslosenzentrum Dortmund“. Textbeiträge, Redaktion (Petra Liebherr und Wiebke Claussen) ((http://www.alz-dortmund.de/pdf/verein/25-Jahre-ALZ.pdf)
  • Recherche „Gesundheitsimmobilien in der Metropolregion Ruhr – Impulse für Immobilien- und Standortentwicklung durch die Leittrends Gesundheit und Demographie“ (2009)
  • 2007-2008 Auswertung von Projektanträgen im Rahmen des Landesprogrammes „Med.in NRW“ (für den Projektträger ETN im Forschungszentrum Jülich)
  • PrävEcon Ruhr: „Die Stärkung von Prävention und Gesundheitsförderung im Ruhrgebiet - Chance für Wirtschaft und Beschäftigung" (im Auftrag des Institut Arbeit und Technik, Programmkoordination: Regionalverband Ruhr Essen) (2006-2009) (download: Innovative Prävention zwischen Medizin und Lifestyle_Endber_Lang _2009.pdf)
  • Entwicklung von Projekten zur Arbeitsmarktintegration von Langzeitarbeitslosen (im Auftrag des Netzwerk Radbod Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Hamm mbH) (2006)
  • Gesundheitsförderung und Schule (Recherche einschlägiger Förderprogramme im Themenfeld) (im Auftrag der Vereinigten IKK) (2006)
  • Masterplan „Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern" (inhaltliche Mitwirkung an der Bearbeitung durch das Institut Arbeit und Technik) (2005)
  • Brückenschläge - Verknüpfung der Gesundheitswirtschaft in Ostwestfalen Lippe und dem Ruhrgebiet" (im Auftrag des Institut Arbeit und Technik) (2005-2006)
  • Gesundheitswirtschaft in Hamm. Bericht zum Stand der Dinge im Kompetenzfeld (im Auftrag des Institut Arbeit und Technik und der Wirtschaftsförderung Hamm GmbH ) (2005)#
  • Teilhabe als Menschenrecht - Zukunftswerkstatt gegen Armut im Rahmen des Jahrestreffen der Moderatoren von Zukunftswerkstätten in Lochau/Bregenz am 30.04.-05.05.2014
  • „Zukunftscafé Marzahn Nordwest“ mit vorherigem Qualifizierungsworkshop „Gelingender Dialog“ für Co-Moderatoren der Veranstaltung (Herbst 2013) (http://drin-nw.de/das-zukunftscafe-2013-5-2013-4.html; http://www.qm-marzahnnordwest.de/index.php/component/content/category/130-stadtteilkonferenz-2013)
  • Quartiersbetreuung Ostmannturmviertel in Bielefeld (2011-2012)
  • Konzeptentwicklung und Moderation einer Zukunftswerkstatt in Vallendar/Rheinland Pfalz in August/September 2011
  • Moderation einer umfangreichen Zukunftswerkstatt im Kiez Berlin-Mehringplatz (Kreuzbergberg/Friedrichshain) als Teil eines 6-köpfigen Moderatorenteams im Juni/Juli 2011– Prämierung mit dem Soziale Stadt Preis in 2013
  • Entwicklung von Projekten zur Arbeitsmarktintegration von Langzeitarbeitslosen (im Auftrag des Netzwerk Radbod Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Hamm mbH) (2006)
  • Projektarbeit + Koordination des Stadtteilprojektes Hamm Norden als Mitarbeiterin des Stadtplanungsamtes Stadt Hamm (1997-2002)